Category: Energie

Bürger-Solaranlage 1 wieder fertig aufgebaut

Von , 6. Juli 2017 09:28

Die erste Bürger-Solaranlage Pinnebergs ist seit Mai 2008 in Betrieb und hat seitdem rund 152.000 kWh Solarstrom in das öffentliche Stromnetz gespeist und dabei ca. 82.232 kg klimaschädliches Gas CO2 eingespart.

Jetzt wurde eine Dachsanierung des Gebäudes an der Berliner Str. 9 fällig, so dass die Solaranlage deswegen vom 26.04.17 bis 10.06.2017 außer Betrieb genommen werden musste.

Solaranlage nach Neumontage der Solarmodule

Solaranlage nach Neumontage der Solarmodule

Die letzte noch ausstehende Arbeit mit der Montage der 40 Windabweiserbleche wurde am 04.07.17 von Bernd Biggemann und Klaus Marquardsen durchgeführt.

Montage der Windabweiser

Montage der Windabweiser

Die Bürger-Solaranlage 1 wird wieder aufgebaut

Von , 4. Juni 2017 11:15

Das Dach des Gebäudes in der Berliner Str. 9 wurde isoliert und neu eingedeckt und am 29.05.17 abgenommen, so dass wir am 30.05.17 mit dem Wiederaufbau der Solaranlage beginnen konnten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In nur 5 Tagen haben Bernd Biggemann, Klaus Marquardsen und Manfred Stache die Unterkonstruktion der Solaranlage bei sehr gutem aber heißem Wetter aufgestellt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Am 06.06.2017 von 9:00 bis 16:00 Uhr hat die Fa. Lütje mit 2 Mitarbeitern alle 274 Betonplatten von je 29 kg vom Hinterhof auf das Dach mit Hilfe eines Baukrans gebracht und dort verteilt.
20170606_151850
Mit Hilfe von Ingo Worm und Manfred Stache montierte Bernd Biggemann am 08. und 10.0617 alle 80 Module, so dass die Solaranlage am 10.06.2017 um 11:45 Uhr nach nur 45 Tagen Unterbrechung in Betrieb gehen konnte.

Solaranlage nach Montage der Solarmodule in Betrieb

Solaranlage nach Montage der Solarmodule wieder in Betrieb

In nächsten Tagen werden abschließend noch die Windabweiser montiert.

Bürger-Solaranlage 1 muss vorübergehend abgebaut werden

Von , 25. April 2017 17:54

Vor ca. 2 Jahren wurden wir vom Eigentümer des Gebäude in der Berliner Str. 9 informiert, dass der Bitumenbelag auf dem Flachdach sehr marode und dadurch undicht sei und deshalb der Dachbelag in naher Zukunft einschl. Wärmedämmplatten erneuert werden muss. Auf diesem Gebäudedach steht unsere 1. Bürger-Solarstromanlage die seit Mai 2008 in Betrieb ist. Aus diesem Grund muss die komplette Solaranlage vor Beginn der Dachsanierung, die am 02.05.17 beginnen soll abgebaut und danach wieder aufgebaut werden. Jetzt ist die Entscheidung gefallen, dass das Bauvorhaben im April 2017 beginnen soll.
Seit 18.04.17 wurden mit dem Aufbau des Baugerüsts die ersten Vorarbeiten rund um das Gebude geleistet, denn das gesamte Gebäude soll auch eine neue Außendämmung erhalten.

Tag 1: Montag 24.04.17

Heute begannen die ersten Demontagearbeiten an der Solaranlage. Die Arbeit wird federführend von der Fa. ISEW aus Elmhorn durchgeführt, freiwillige Helfer der Energiegruppe und ggf. der Gesellschafter unterstützen diese Firma. Von Bernd Biggemann und Klaus Marquardsen wurden von 11 bis 18 Uhr ca. 48 Windabweiser von beiden Solarmodulreihen abgebaut und eingelagert.
Während der Bauarbeiten ist die Stromerzeugung leider unterbrochen.

Beginn der Demontage

Beginn der Demontage

Sobald die Dachsanierung abgeschlossen ist, beginnt der Wiederaufbau der Anlage. Wir sind bemüht, die Unterbrechung der Solaranlage so kurz wie möglich zu halten, leider ist dies auch sehr vom Wetter abhängig.

Tag 2: Mittwoch 26.04.17

Um 10 Uhr trafen sich Benrd Biggemann, Ingo Worm, Dieter Scherrer und Klaus Marquardsen auf dem Dach und hatten bei gutem Wetter das Ziel alle 80 Solarmodule an einem Tag abzubauen und mit dem Aufzug in einen sicheren Lagerraum im Kellergeschoss zu bringen.

4 tatkräftige Männer

4 tatkräftige Männer

Die Demontage der Solarmodule startet:

Ingo und Bernd

Ingo und Bernd

Ingo trägt nicht nur die Verantwortung als Bauherr sondern trägt auch alle Module:

Modultransport je 17 kg

Modultransport je 17 kg

An die Arbeitssicherheit muss auch gedacht werden:

Klaus mit Sicherheitsgurt

Klaus mit Sicherheitsgurt

Gegen 17 Uhr wurde das letzte Modul abgebaut:

Die letzten Module

Die letzten Module

Am Ende war nur das nackte Untergestell sichbar:

Untergestell ohne Module

Untergestell ohne Module

Tag 3: Donnerstag 27.04.17:

Von 9:30 bis 17:00 Uhr wurde das obige Untergestell von Bern B. und Klaus M. abgebaut. Am Abend sah es dann so aus:

Die Tragekonstruktion ist entfernt.

Die Tragekonstruktion ist entfernt.

Tag 4: Freitag 28.04.17:

8:30 bis 15:00 Uhr bringt Fa. Lütje mit 2 Handwerkern 274 Belastungsplatten mit einem Gewicht von je 29 kg mit Hilfe einer Förderanlage, bereitgestellt von der Dachdeckerfirma Stierenberg, vom Dach auf die hintere Rasenfläche.

Platten werden auf die Förderanlage aufgeladen

Platten werden auf die Förderanlage aufgeladen

Parallel bauen Bernd B. und Klaus M. die Unterkonstruktion des Solargestells ab, die Restarbeiten erledigt Bernd B. am Wochenende.
Der Wiederaufbau startet in ca. 2 Wochen in umgekehrter Reihenfolge mit hoffentlich stärkerer Unterstützung der Helfer.

Abbau der Unterkonstruktion

Abbau der Unterkonstruktion

Am Ende stehen die 274 Betonplatten auf dem hinteren Rasen:

Hier lagern 274 Betonplatten auf dem hinteren Rasen

Hier lagern 274 Betonplatten auf dem hinteren Rasen

Zum Schluss wurden 42 Auflagerplatten, 7 Rollen Dachschutzmatten und ein Bündel Kabelstränge weggeräumt, sodas planmäßig am 02.05.17 die Abbrucharbeiten der Dachhaut beginnen konnte.

Die Dachsanierung wird je nach Witterungsverhältnis ca. 4 bis 6 Wochen dauern. Danach beginnt der Wiederaufbau der Solaranlage.

Beginn der Dachsanierung am 02.05.17

Beginn der Dachsanierung am 02.05.17

So sah die Baustelle am 09.05.17 aus:

Beginn der Dämmarbeiten

Beginn der Dämmarbeiten

Dach-Gesamtansicht

Dach-Gesamtansicht

 

Gebäude mit Gerüst und Staubschutz

Gebäude mit Gerüst und Staubschutz

Solarerträge im Jahr 2016

Von , 24. Januar 2017 20:00

Im vergangenen Jahr war die Ausbeute des Solarstroms bei unseren 4 Bürger-Solaranlage unterdurchschnittlich hoch. Der Grund dafür war das schlechte Wetter in den Monaten Juni, Oktober und Dezember mit wenig Sonnenschein. Nur im Jahr 2012 war der Solarertrag niedriger.
Insgesamt wurden 69.354 kWh erzeugt und dabei wurden 37,5 Tonnen des klimaschädlichen Gases CO2 vermieden. Diese Gasmenge wird bei einem Mittelklasse-Pkw nach ca. 250.000 km Fahrtstrecke ausgeschieden.

In der nachfolgenden Übersicht sind die monatlichen Erträge im Detail zu erkennen:

Solarerträge_Vergleich2016

Solarurkunde 2016

Von , 2. August 2016 11:34

Bei der Deutschen Meisterschaft 2016 für die installierte Leistung Alternativer Energieanlagen hat die Stadt Pinneberg 40 Watt je Einwohner erreicht und dafür anl. Urkunde erhalten.

Leider fehlen die Daten für Anlagen, die per Sonne Solarwärme für Warmwasser und Heizungsvorwärmung erzeugen.

Solarurkunde 2016

Ergebnisse der Stadtradeln-Tour 2016

Von , 14. Juli 2016 17:48

Auch in diesem Jahr war die Lokale Agenda 21 Pinneberg als Team beim Stadtradeln 2016 dabei, aber mit neuem Namen
LA 21-Lohstraße“.

Unser Team hat mit 14 Radlern innerhalb der 3 Wochen insgesamt 2.313 km geradelt und hat damit 328 kg CO2 des schädlichen Klimagases gegenüber einer vergleichbaren Autofahrt eingespart. Mit dieser Leistung sind wir auf Platz 12 von 47 gelandet. Je Teilnehmer wurden im Durchschnitt 165 km erreicht. Das Ergebnis ist besser als im Vorjahr und kann sich sehen lassen.
Mit Sicherheit radeln wir im nächsten Jahr wieder mit.

Die einzelnen Ergebisse der Teammitglieder sind im nachfolgenden Link “Stadtradeln 2016 Teamergebnis” zu entnehmen:


Stadtradeln 2016_Teamergebis

 

Die Preisverleihung an die Besten jeder Kategorie fand am Montag 18. Juli 2016 um 18:00 im Ratssaal der Stadt Pinneberg  statt. Das Pinneberger Tageblatt berichtete darüber wie folgt:

PT vom 20.07.16_Preise Stadtradeln

Stadtradeln 2016 startet am 12. Juni 2016

Von , 24. Mai 2016 17:51

Am Sonntag, den 12. Juni 2016, startet das Stadtradeln 2016 in Pinneberg. Wer Lust hat kann am gleichen Tag ab 10 Uhr mit einer ca. 45 km langen Fahrradtour mit dem Beig-Verlag rund um Pinneberg beginnen. Das Stadtradeln dauert 3 Wochen bis zum 12. Juli 2016. In der Zeit sind alle Fahrradaktive aufgerufen, möglichst viele Kilometer abgasfrei mit dem Fahrrad zurück zu legen statt mit dem Auto zu fahren. Weitere organisierte Fahrradtouren sind in dieser Zeit geplant, sie sind in der folgenden Anlage ersichtlich:

Scannen0003

 

Alle Personen, die einen Bezug zu Pinneberg haben, können beim Stadtradeln mitmachen. Wie im letzten Jahr stehen wir auch dieses Mal in Konkurenz mit der Stadt Elmshorn. Deshalb rufen wir zu diesem Wettbewerb auf, um möglichst viele Teilnehmer anzusprechen, die viele Kilometer mit dem Fahrrad unterwegs sind. Weitere Einzelheiten zum Projekt sind in den folgenden Anlagen zu finden:

Scannen0001Scannen0002

Stromertrag 2015 unserer 4 Bürger-Solarstromanlagen

Von , 25. Februar 2016 19:01

Im Jahr 2015 wurden mit den 4 Bürger-Solarstromanlagen in Pinneberg insgesamt  72.678 kWh erzeugt und in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Dadurch wurden für diese Stromerzeugung insgesamt 39.319 kg des klimaschädlichen Klimagases CO2 eingespart. Diese Gasmenge wird auch erzeugt, wenn ein Mittelklasse-Pkw rd. 260.000 km fährt. Damit leisten 165 BürgerInnen Pinnebergs und Umgebung, die an den Anlagen beteiligt sind, einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

In der folgenden Übersicht wird dargestellt, welchen Ertrag die jeweilige Solaranlage im Jahr 2015 in kWh je Monat erbracht hat.

Solarerträge_Vergleich2015

Das Stadtradeln 2015 ist gestartet!

Von , 8. Juni 2015 18:26

Gestern mit der A. Beig-Verlagstour fiel der Startschuss zum Stadtradeln 2015. In diesem Jahr findet ein direkter Wettbewerb mit der Stadt Elmshorn statt, denn beide Städte starteten gleichzeitig am vergangenen Sonntag.  In Pinneberg trafen sich ca. 600 RadfahrerInnen, in Elmshorn ca. 300 und starteten gegen 10:00 Uhr zu einer sehr schönen Radtour durch den Kreis Pinneberg Richtung Obsthof Plüschau in Haseldorf. Dort wurden für alle Beteiligten Kuchen und Kaffee angeboten um dann gestärkt die Rückfahrt anzutreten.

Im Pinneberger Tageblatt wurden heute dazu 2 Artikel veröffentlicht (siehe Anlagen!).

Wir alle hoffen, dass die Beteiligung am Stadtradeln 2015 und die erreichten Fahrradkilometer die Werte vom Vorjahr überschreiten.

Anmeldungen und nähere Einzelheiten unter www.stadtradeln.de.PT vom 08.06.15_Beigtour_1PT vom 08.05.15_Beigtour_2Weitere Fotos der Beig-Radtour sind auf der Homepage

www.shz.de/pinneberger-tageblatt zu sehen.

Zukunftspreis 2014 für Gruppe STADTRADELN

Von , 23. Januar 2015 18:57

:razz:

Beim Neujahrsempfang am 11.01.15 im Ratssaal des Pinneberger Rathauses wurde die Projektgruppe STADTRADELN mit dem Bürger-Zukunftspreis 2014 der Stadt Pinneberg ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Bürgermeisterin Urte Steinberg vor über 200 Gästen an die Gruppe übergeben.  Die Lokale Agenda 21 ist Teil der Projektgruppe und ist auch  bei den Vorplanungen für das Stadtradeln 2015 wieder dabei. Das diesjährige Stadtradeln findet statt vom 07.06.15 bis 27.06.15.

Wir hoffen, in diesem Jahr noch mehr begeisterte Radfahrer für diese Aktion zu gewinnen und dass wir die Stadt Elmshorn, die zur gleichen Zeit startet, schlagen werden. Dafür benötigen wir entsprechend viele Teilnehmer, möglichst mehr als im Vorjahr.

Das Pinneberger Tageblatt berichtete am 12.01.15 auf der Titelseite unter der Überschrift “Zukunftspreis für engagierte Radfahrer” wie folgt:

PT vom 12.01.2015_Stadtradeln

Panorama Theme by Themocracy