Stadtradeln 2016 startet am 12. Juni 2016

Von , 24. Mai 2016 17:51

Am Sonntag, den 12. Juni 2016, startet das Stadtradeln 2016 in Pinneberg. Wer Lust hat kann am gleichen Tag ab 10 Uhr mit einer ca. 45 km langen Fahrradtour mit dem Beig-Verlag rund um Pinneberg beginnen. Das Stadtradeln dauert 3 Wochen bis zum 12. Juli 2016. In der Zeit sind alle Fahrradaktive aufgerufen, möglichst viele Kilometer abgasfrei mit dem Fahrrad zurück zu legen statt mit dem Auto zu fahren. Weitere organisierte Fahrradtouren sind in dieser Zeit geplant, sie sind in der folgenden Anlage ersichtlich:

Scannen0003

 

Alle Personen, die einen Bezug zu Pinneberg haben, können beim Stadtradeln mitmachen. Wie im letzten Jahr stehen wir auch dieses Mal in Konkurenz mit der Stadt Elmshorn. Deshalb rufen wir zu diesem Wettbewerb auf, um möglichst viele Teilnehmer anzusprechen, die viele Kilometer mit dem Fahrrad unterwegs sind. Weitere Einzelheiten zum Projekt sind in den folgenden Anlagen zu finden:

Scannen0001Scannen0002

Stromertrag 2015 unserer 4 Bürger-Solarstromanlagen

Von , 25. Februar 2016 19:01

Im Jahr 2015 wurden mit den 4 Bürger-Solarstromanlagen in Pinneberg insgesamt  72.678 kWh erzeugt und in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Dadurch wurden für diese Stromerzeugung insgesamt 39.319 kg des klimaschädlichen Klimagases CO2 eingespart. Diese Gasmenge wird auch erzeugt, wenn ein Mittelklasse-Pkw rd. 260.000 km fährt. Damit leisten 165 BürgerInnen Pinnebergs und Umgebung, die an den Anlagen beteiligt sind, einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

In der folgenden Übersicht wird dargestellt, welchen Ertrag die jeweilige Solaranlage im Jahr 2015 in kWh je Monat erbracht hat.

Solarerträge_Vergleich2015

Ehrenamtsmesse 2016 fällt aus

Von , 17. Februar 2016 19:11

Die 6. Ehrenamtsmesse sollte am 13.03.2016 in der Rübekamphalle stattfinden. Aus Mangel an beteiligten Organisationen findet diese Veranstaltung in diesem Jahr nicht statt, teilte der Organisator Rainer Ronke mit. Es zeichnet sich ab, dass es diese Veranstaltung aus diesem Grund in Zukunft nicht mehr geben wird.

Die 21. Welt-Klimakonferenz in Paris, ein Teilerfolg

Von , 16. Dezember 2015 19:19

Am 12.12.2015 haben 195 Staaten nach langen Verhandlungen ein neues Klimaabkommen abgeschlossen, was kaum zu erwarten war.

Es ist ein Anfang dafür, die sich anbahnende Klimakatastrophe noch abzuwenden. Immerhin wurde das Ziel für die noch tragbare weltweite Temperaturerhöhung von 1,5 bis “deutlich unter” 2 Grad gesetzt.

Ob das Abkommen hält was es verspricht, wird die Zukunft zeigen. Im Pinneberger Tageblatt wird in dem folgenden Artikel auf die einzelnen Vertragspunkte eingegangen:

PT vom 14.12.2015_Klimakonferenz

Online-Vorlesung über Klimawandel

Von , 24. November 2015 11:35

Vom 30.11.2015 bis 12.12.2015 fand die 21. UN-Klimakonferenz  in Paris statt. Dabei ging es im Wesentlichen um die Fixierung fester Klimaziele, um den begonnenen Klimawandel zu stoppen.

Passend zu dem Thema startete eine Online-Vorlesung für Jedermann zu Beginn der Klimakonferenz, sie endet am 01.01.2016. Jedermann kann sich unter
htts://iversity.org/de/courses/klimawandel
zur Vorlesung anmelden und das Wissen über den Klimawandel erweitern.

Die Kieler Nachrichten haben am 14.11.1015 über den Start der Vorlesung wie folgt berichtet:

Kieler Nachr.vom141115_iversity

250.000 BürgerInnen protestieren gegen TTIP und CETA

Von , 13. Oktober 2015 18:31

Zusammen mit dem BUND Pinneberg haben wir am 19.09.15 auf dem Lindenplatz interessierten BürgerInnen über die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA informiert. Bei den Diskussionen über die beiden Handelsabkommen stellte sich heraus, dass viele BürgerInnen bereit waren, gegen die Abkommen ihre Stimme zu hinterlegen. Alle gesammelten Unterschriften wurden bundesweit gesammelt und bei der Großdemo am 19.09.15 in Berlin übergeben.

Gegen den Abschluss der Verträge sprechen u.a.

  • die Herabsenkung der Standards und Normen
  • Privatisierung der öffentlichen Dienstleistungen
  • Zulassung von Agrochemikalien
  • Förderung der Gentechnik
  • Industieelle Tierfabriken fördern
  • Einnahmeausfälle für Zölle etc.

Das Pinneberger Tageblatt berichtete über die Großdem in Berlin am 12.10.15 wie folgt:

PT vom 12.10.15_TTIP-Demo

Pilgertour von Flensburg bis Paris

Von , 13. Oktober 2015 18:00

Am 24.09.15 machte die Pilgertour zur Welt-Klimakonferenz in Paris im November 2015 Halt in Pinneberg. Der folgende Pilgerabschnitt von Pinneberg nach Blankenese wurde von ca. 100 Pilgern unternommen, um ein Zeichen für die ab 29.11.15 in Paris beginnende Welt-Klimakonferenz zu setzen. Die Pilgertour startete in Stockholm und wird zu Beginn der Konferenz Ende November in Paris enden. Wir hoffen, dass die Delegierten aus aller Welt endlich greifbare Ergebnisse zum Schutz unserer Umwelt zu Papier bringen.

Am 25.09.15 berichtete das Pinneberger Tageblatt über die Pilgertour nach Blankenese wie folgt:

PT vom 25.09.15_Pilgertour Paris

Ergebnisse der Stadtradeln-Tour 2015

Von , 13. Oktober 2015 17:48

Auch in diesem Jahr war die Lokale Agenda 21 Pinneberg als Team beim Stadtradeln 2015 dabei. Das Team “LA 21 PI” bestand aus 13 Teilnehmern, insgesamt waren 60 Teams aus Pinneberg dabei.

Unser Team hat mit 13 Radlern innerhalb der 3 Wochen insgesamt 2.411 km geradelt und hat damit 347 kg CO2 des schädlichen Klimagases gegenüber einer vergleichbaren Autofahrt eingespart. Mit dieser Leistung sind wir auf Platz 18 von 60 gelandet. Je Teilnehmer wurden im Durchschnitt 185 km erreicht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, mit Sicherheit radeln wir im nächsten Jahr wieder mit.

Das Pinneberger Tageblatt berichtete über die Preisverleihung am 21.09.15 wie folgt:

PT vom 29.09.15_Abschluss Stadtradeln

Förderverein spendet 500 Euro für Flüchtlinge

Von , 24. Juli 2015 10:53

Am 16.07.2015 fand die Spendenübergabe des Fördervereins Lokale Agenda 21 Pinneberg an die “Willkommenskultur für Flüchtlinge in Pinneberg” im Café Pino in der Bahnhofsstraße statt.
Wir wollen den Flüchtlingen damit einen leichteren Start in ihre neue Heimat ermöglichen.

Das Pinneberger Tageblatt berichtete am 23.07.2015 wie folgt darüber:

PT vom 23.07.2015

Pinneberger Tageblatt vom 23.07.2015

Die Lokale Agenda 21 Pinneberg arbeitet seit 10 Jahren

Von , 15. Juni 2015 17:32

Die Lokale Agenda 21 Pinneberg startete ihre Aktivitäten am 04. Juni 2005 mit einer Eröffnungs-Veranstaltung im Rathaus Pinneberg, zu der ca. 150 Bürger und Bürgerinnen aus Pinneberg und Umgebung erschienen waren. Dabei bildeten sich 7 aktive Gruppen, deren Ziel es war, eine nachhaltige Entwicklung vor Ort zu unterstützen und zu entwickeln. Der Begriff „Nachhaltigkeit“ wurde mit der Schaffung der Agenda 21 in Rio de Janeiro im Jahr 1992 geformt und gilt seitdem weltweit. Heute wird der Begriff Nachhaltigkeit häufig missbraucht. Nachhaltigkeit bedeutet, dass jeder Bürger dieser Erde so leben sollte, dass die nachfolgenden Generationen einen ähnlichen Lebensstil führen können wie die jetzige.

Unter dem Slogan „Global denken … lokal handeln“ arbeiten bis heute die Gruppen Fairer Handel, Verkehr, Energie, Car Sharing und Grünflächen bei regelmäßigen Zusammenkünften, um die Idee der Nachhaltigkeit umzusetzen.

Als Beispiele seien u.a. genannt:

  • 4 Bürger-Solarstromanlagen, davon 2 auf städtischen Gebäuden, wurden in dieser Zeit gebaut und werden weiter von der Gruppe Energie ehrenamtlich betreut,
  • seit ca. 9 Jahren wird in vielen Geschäften der Stadt und im Rathaus der fair gehandelte „Pinneberger Kaffee“ (PiKa) angeboten,
  • wir unterstützen den Fairen Handel durch den Verkauf einiger Waren bei bestimmten Anlässen,
  • bei mehrerer Baumpflanzaktionen wurden viele Freiflächen Pinnebergs mit verschiedenen Bauarten bepflanzt und
  • inzwischen stehen 3 Car Sharing-Pkw für alle interessierten BürgerInnen der Stadt zur Verfügung.

Im Pinneberger Tageblatt wurde über das Jubiläum wie folgt berichtet:

PT vom 14.06.15_Zehn Jahre LA 21

Panorama Theme by Themocracy